Noir (Akt & Portrait)

Eine sinnlich, fotografische Hommage an den Film Noir.

Ein schmaler Lichtstrahl dringt durch den knappen Spalt des Fensters auf die neblige Straße. Spärlich und doch vernehmlich erleuchtet er ein hübsches Gesicht. Hinter dem Fenster lässt uns nur ein Hauch, ein Schatten vermuten was wir sehen oder vielmehr erahnen. Es wird nichts Gutes bedeuten...und doch bündelt es unsere Aufmerksamkeit so sehr, dass wir außerstande sind die Szene zu verlassen...

Schalten Sie Ihr Kopfkino ein und erschaffen Sie intensive, ausdrucksstarke Portraits, besondere Aktaufnahmen und spannende Bildgeschichten in diesem Workshop im Lighthouse Atelier.

Geheimnisvoll, erotisch, mitunter etwas düster, zwielichtig und ganz im Stil des Film Noir werden wir in diesem Foto-Workshop mit wenig Licht und viel Phantasie fotografieren. Dabei erfahren Sie, wie Sie mit unterschiedlichen (Film)-Leuchten, Dauerlichtquellen und Blitzen, dramatische Lichtsituationen schaffen können, wie wir sie sonst eher von Filmen kennen. Gute Fotografien schaffen es dem Betrachter Rätsel aufzugeben und genau dies werden wir in diesem Fotokurs versuchen. 

Sie lernen wichtige Aspekte im Umgang und der Zusammenarbeit mit dem Model kennen, üben viel mit unterschiedlichen Beleuchtungstechniken und sehen dass es nicht immer teure Lampen sein müssen. Sie erfahren wichtige Aspekte, wie Sie ein solches Shooting planen und umsetzen können und setzen Auch Hilfsmittel wie eine Nebelmaschine ein. Von der Modelakquise über Locationscouting bis hin zur Entwicklung einer überzeugenden „Drehplans“ (Shootingplan von der Idee bis zur Planung aller Komponenten wie Licht und Ausstattung) werden wir alles besprechen und wichtiger noch, verdichtet üben.

Der Kurs wird im Lighthouse Atelier und teilweise auch auf dem Fabrikgelände der Hutfabrik Lembert (Outdoor) stattfinden und ist auf 3 bis 6 Teilnehmer begrenzt

zurück zur Übersicht

Daten und Termine

Kursgebühr

199,- EUR inkl MwSt.


25.11.2017

11:30 bis ca. 18:30 Uhr

Freie Plätze: keiner

 

Warteliste Gutschein


Stefan Mayr

Referent
Stefan Mayr

Fotografieren ist für mich eine Art des Sehens und Lebens. Ähnlich dem subjektiven Auge dient die Blende einer Kamera nicht dazu, möglichst viele Informationen hereinzulassen, sondern dazu, welche auszublenden, sie auf ganz einzigartige Weise zu "reduzieren" und so zu persönlichen, ganz individuellen und künstlerischen Momenten für mich zu machen. Dabei glaube ich an den Charme und die Intensität zeitloser Fotografien und verfolge den Anspruch, emotional sichtbar zu machen, was für gewöhnlich unsichtbar bleibt. Diese fotografische Sicht- und Herangehensweise vermittle ich Ihnen mit Hingabe in meinen Fotokursen und Workshops.

Stefan Mayr ist Gründer und Kopf der Fotoschule Augsburg. Als freier und künstlerischer Fotograf hat er sich auf (s)eine emotionale Bildsprache spezialisiert, die in zahlreichen Ausstellungen und Publikationen ebenso zu finden ist, wie in den Auftragsarbeiten für seine Kunden.

Newsletter

Sie möchten über unsere Termine
und Angebote informiert werden? 

Hier können Sie sich zu
unserem Newsletter anmelden!

zur Anmeldung