MENÜ

Berge - Sonnenuntergang am Hochgrat

Zum Sonnenuntergang auf dem Gipfel zu sein, ist nicht nur fotografisch ein Abenteuer, sondern wird Sie sicherlich auch sonst tief beeindrucken.

Sonnenuntergänge in den Bergen sind immer wieder auf’s Neue beeindruckende Erlebnisse. Gegen 16 Uhr fahren Sie mit der Gondel zur Bergstation unterhalb des Gipfel, den Sie dann zu Fuß erreichen werden. Der Weg ist in etwa 1 km und gut ausgebaut. Von da aus haben Sie dann zahlreiche Motive vor der Linse udn ausreichend zeit, diese zu fotografieren. Die Sonnenuntergangsfahrt der Hochgratbahn ermöglicht uns später, nach dem Sonnenuntergang eine Talfahrt in das nächtliche Allgäu hinunter. 

Der „Hochgrat“ ist mit 1.834 Metern die höchste Erhebung im "Naturpark Nagelfluhkette". Unser Blick in die Abendsonne reicht im Westen über den Bregenzer Wald hinunter bis zum Bodensee. Im Norden breitet sich das Alpenvorland aus während unser Blick im Osten weit in die bayerischen Alpen hinein reicht.

Fotografisch konzentrieren wir uns auf das Erkennen und Komponieren von alpinen Landschaftsbildern mit Tiefenwirkung. Hier hilft uns die Steil abfallende Nordflanke des Hochgrats. Je nach Witterung experimentieren wir mit Pol- und Verlaufsfiltern ebenso wie mit dem Weißabgleich.

Fotografische Inhalte:

  • Berge fotografieren
  • Alpine landschaftsbilder
  • Verdichtung der Gipfel 
  • Bildkomposition in der Landschaftsfotografie

Ihr Fototrainer Mark Robertz begleiten Sie nihct nur auf den Gipfel, sondern auch fotografisch zu beeindruckenenden Bildern..

    Der Workshop ist auf 2 bis 6 Teilnehmer begrenzt.

 

 

zurück zur Übersicht

Daten und Termine

Kursgebühr


179,- EUR inkl. MwSt.
(zuzüglich Gondel und eigener Anreise)


04.08.2020


Treffpunkt: 16 Uhr an der Talstation der Hochgratbahn 

Freie Plätze: 6

 

anmelden Gutschein


Mark Robertz

Referent
Mark Robertz

Immer auf der Suche nach ungewöhnlichen Blickwinkeln, häufig abseits bekannter Wege. Im richtigen Licht am richtigen Ort, bei jeder Witterung zu jeder Jahreszeit. Mein fotografischer Blick konzentriert sich in erster Linie auf Landschaften, wie sie von der Natur geformt und durch menschliche Nutzung und Kultur gestaltet werden. Ob Küstenregion oder Hochgebirge; heiße, kalte oder feuchte Gegenden, mit meinem Verständnis für Naturräume und urbane Strukturen komponiere ich visuelle Eindrücke bzw. Botschaften zwischen realer Dokumentation und optimierter Wirklichkeit

Mark Robertz ist Landschaftsfotograf und Buchautor (Deutschlands Landschaften). Außerdem erscheinen wiederholt Artikel von Ihm in unterschiedlichen Fach- und Fotozeitschriften. Sein Wissen gibt er regelmäßig in Workshops und auf Fotoreisen weiter.