MENÜ

Portraitfotografie - Geschichten am Fenster

Sanft weht ein zarter Windhauch durchs offene Fenster in den dunklen Raum, verträumt geht ein Blick in die weite Ferne und nur ein zarter Lichtstreifen erhellt die feinen Umrisse eines Gesichts.

Fenster bieten uns nicht nur ein wunderschönes Licht, sondern laden uns außerdem zum Träumen ein. Was sehen wir auf der anderen Seite, wer kommt, wer geht, was denkt der Mensch dahinter? In diesem emotionalen Portrait-Fotokurs nutzen wir überwiegend Fenster als Lichtquelle und Kulisse. Ein Fenster kann uns vom klassischen hochfrontalen Licht bis hin zum Rembrandlicht letztlich jedes (Portrait)-Licht liefern, dass wir benötigen. 

Fenster spenden uns durch die eher größere Fläche ein vergleichsweise weiches Licht und wir können, ohne störende Technik, mit Tageslicht arbeiten. Zudem ist Fensterlicht eine sehr gerichtete Lichtquelle mit einem deutlichen Lichtabfall nach hinten. Dies bietet uns in der Portraitfotografie nahezu ideale Voraussetzungen.   

Durch die vergleichsweise einfache Technik (weiß man erst einmal, wie man sie einrichten und nutzen kann) haben wir als Fotograf die Freiheit die volle Aufmerksamkeit auf unser Modell zu richten. 

Geschichten am Fenster - Das Fenster zu Seele

Portraitfotografie ist weit mehr, als den Menschen vor der Kamera abzulichten. Wesentliche Aspekte sind dabei, neben der zu beherrschenden Technik insbesondre die Kommunikation zwischen Fotografen und Modell und dem was man über das schlichte Portrait hinaus spürt. 

In diesem Kurs geht es und daher darum, die Persönlichkeit eines Menschen einzufangen und darüber hinaus Stimmungen und Geschichten durch unsere Bilder zu transportieren. Daher werden wir Fenster nicht nur als Lichtquelle nutzen, sondern als stimmungsvolle Kulisse um romantische und emotionale Portraitgeschichten zu erzählen. 

Der überwiegend praktische Kurs vermittelt Ihnen beim Fotografieren eine Vielzahl theoretischer Aspekte der weiterführenden Portraitfotografie. Wir sprechen dabei über Lichtqualität, gute und sinnvolle Shootingsituationen, wie Sie und Ihr Modell sich wohl fühlen, wie Sie Vertrauen aufbauen und Ihr Modell gut führen, wie ein Shooting geplant wird und wie Sie Ihre Ergebnisse veredeln. 

Als Kulisse für Ihr Shooting steht Ihnen das Lighthouse Atelier in der Hutfabrik Lembert und einige weitere Fenster des Fabrikgeländes zur Verfügung. 

Der Kurs ist für fortgeschrittene und weniger erfahrene Fotografen gleichermaßen geeignet. Beim Workshop werden Ihnen ein oder 2 verschiedene Modelle zur Seite stehen um gemeinsam mit Ihnen Portrait-Geschichten zu erzählen. 

Der Workshop ist auf 3 bis 6 Teilnehmer begrenzt.

zurück zur Übersicht

Daten und Termine

Kursgebühr

179,- EUR inkl MwSt.
(inklusive Model)


14.03.2021

10:00 bis ca. 16:30 Uhr
Treffpunkt: Lighthouse-Atelier
Freie Plätze: 4

anmelden Gutschein


Stefan Mayr

Referent
Stefan Mayr

Fotografieren ist für mich eine Art des Sehens und Lebens. Ähnlich dem subjektiven Auge dient die Blende einer Kamera nicht dazu, möglichst viele Informationen hereinzulassen, sondern dazu, welche auszublenden, sie auf ganz einzigartige Weise zu "reduzieren" und so zu persönlichen, ganz individuellen und künstlerischen Momenten für mich zu machen. Dabei glaube ich an den Charme und die Intensität zeitloser Fotografien und verfolge den Anspruch, emotional sichtbar zu machen, was für gewöhnlich unsichtbar bleibt. Diese fotografische Sicht- und Herangehensweise vermittle ich Ihnen mit Hingabe in meinen Fotokursen und Workshops.

Stefan Mayr ist Gründer und Kopf der Fotoschule Augsburg. Als freier und künstlerischer Fotograf hat er sich auf (s)eine emotionale Bildsprache spezialisiert, die in zahlreichen Ausstellungen und Publikationen ebenso zu finden ist, wie in den Auftragsarbeiten für seine Kunden.