MENÜ

Islands Halbinseln im Sommerlicht

Island – Land der Feen, Elfen und Trolle.

Schier unendlich lange Tage tauchen Island im Sommer in ein farbiges Schauspiel unterschiedlichster Töne. Von sanften Rottönen der ewig untergehenden Sonne bis hin zu allen erdenklich braunen, grünen und blauen Töne zeigt sich das Land von seiner heiteren und beschwingten Seite. 

Unsere Island-Tour 2021 führt uns vom Flughafen im ersten Teil der Reise auf die Halbinsel „Snæfellsnes“. Von hier soll der französische Schriftsteller Jules Verne auf dem Snæfellsjökull seine „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ angetreten haben. Unser Augenmerk gilt neben dem Vulkan der wilden wie felsigen Küste im Westen Islands. Einen ersten zaghaften Abstieg ins Erdinnere wagen wir in der „Vatnshellir Cave“ einem Lavatunnel.

Im zweiten Teil unserer Reise gelangen wir durch das Hochland an den Gullfoss, einem der beeindruckendsten Wasserfälle Islands. Von hier geh es in den Süden auf die Halbinsel „Reykjanesskagi“. Hier erwarten uns Vulkane, Lava- und Geothermalfelder. Neben der kräftigen Brandung an den zerklüfteten Klippen planen wir hier den Weg in die Unterwelt. „Inside the Volcano“ führt uns ca. 120 m tief in einen erloschenen Vulkan.

Neben der Südküste Islands zählen die Küsten der Halbinseln „Snæfellsnes“ und „Reykjanesskagi“ zu den landschaftlichen Highlights der mysthischen Insel im Norden.

Die Fotoreise ist auf max. 6 Teilnehmer begrenzt.
 

 

zurück zur Übersicht

Daten und Termine

Kursgebühr

4750,- EUR inkl. MwSt.
(inkl. Übernachtungskosten im EZ, Frühstück, Flug & Transfer vor Ort

Nicht im Preis inbegriffen sind weitere Mahlzeiten und Eintritte.


01.07.2021

bis 09.02.2020
Freie Plätze: 6

 

anmelden Gutschein


Mark Robertz

Referent
Mark Robertz

Immer auf der Suche nach ungewöhnlichen Blickwinkeln, häufig abseits bekannter Wege. Im richtigen Licht am richtigen Ort, bei jeder Witterung zu jeder Jahreszeit. Mein fotografischer Blick konzentriert sich in erster Linie auf Landschaften, wie sie von der Natur geformt und durch menschliche Nutzung und Kultur gestaltet werden. Ob Küstenregion oder Hochgebirge; heiße, kalte oder feuchte Gegenden, mit meinem Verständnis für Naturräume und urbane Strukturen komponiere ich visuelle Eindrücke bzw. Botschaften zwischen realer Dokumentation und optimierter Wirklichkeit

Mark Robertz ist Landschaftsfotograf und Buchautor (Deutschlands Landschaften). Außerdem erscheinen wiederholt Artikel von Ihm in unterschiedlichen Fach- und Fotozeitschriften. Sein Wissen gibt er regelmäßig in Workshops und auf Fotoreisen weiter.